Steuerliche Anerkennung inkongruenter (abweichender) Gewinnausschüttungen

In seinem Urteil vom 19. August 1999 entschied der Bundesfinanzhof, dass unangemessene Gewinnausschüttungen und unangemessene Reinvestitionen, die von der Aktionärsstruktur abweichen, von den Steuerbehörden anerkannt werden müssen und grundsätzlich keinen Missbrauch der Steuerstruktur darstellen, auch wenn die anderen Gründe für solche Maßnahmen nicht zu unterscheiden sind. Nach einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 17. Dezember 2013 [...]